Home - Kanu Regen, Sepp Schneider: Kanutouren für Firmen, Betriebe, Vereine, Familien, JGAs in Bayern: mit Kanus, Kanadier, SUP Kanutouren im Bayerischen Wald

Kanutouren in Bayerisch Kanada, auf dem Schwarzen Regen, Kanutouren auf der Isar oder Kanutouren auf der Donau. Mal nach Linz mit dem Kanu, nicht mit dem Rad?

Kanu Regen mit Sepp Schneider bietet Ihnen: Kanuverleih, Kajakverleih, SUP Verleih, Bootsverleih, Kanadierverleih am Schwarzen Regen von Zwiesel, Regen, Teisnach, Viechtach, Höllensteinsee, Blaibacher See, Chamerau, Cham, Roding, ...bis Regensburg. Erleben Sie das  wildromantische Bärenloch, den Gumpenrieder Schwall oder unsere Seentouren.

Wir empfehlen Ihnen Schuhwerk, mit dem man auch ins Wasser gehen kann und Kleidung zum Wechseln.

Unser Angebot:

- Kanutouren, bei denen Sie Ihr Tempo individuell bestimmen

- Für Gruppen: Firmenevents, Teambuilding, Vereinsausflüge, Betriebsausflüge, Junggesellinnen-/Junggesellenabschied, JGA, Familienfeiern, Klassenfahrten

Zudem bieten wir

- Rückholservice vom Ziel zum PKW mit 8-Sitzer Bussen

- Beste Ausrüstung, die wir täglich auf Sicherheit und Funktion kontrollieren

- Einführung in die Paddeltechniken und Infos über die Landschaft und Natur, durch die Sie paddeln

- Kostenlose Parkplätze

- Personal, das immer wieder neu geschult wird

- Inklusive und kostenlos sind immer: wasserdichte Behälter für Ihre Wertsachen, Schwimmwesten, Helme und Bootswagen

Genießen Sie einer Kanutour in Bayrisch Kanada! Das ist wie Urlaub!

Unsere Touren sind abwechslungsreich und bieten für Neueinsteiger wie Profis genau das Richtige.

Für Ihre eigene Sicherheit:

- Ein- und Ausstiege nur an den gekennzeichneten Stellen

- Zwischen Regen und Viechtach darf der schwarze Regen nur bei einem Pegel von mindestens 70 cm und einer Wassertemperatur von 21,5 Grad befahren werden.

- Aus naturschutzrechtlichen Gründen ist das Paddeln auf dem schwarzen Regen nur von 10 -18 Uhr erlaubt.

- Um Unfälle zu vermeiden, dürfen maximal 4 Personen in ein Boot.

- Boote dürfen eine Länge von 6 Metern nicht überschreiten.

- Es ist sicherer, in der Flussmitte oder an der jeweils tiefsten Stelle des Flusses zu paddeln.

- Inseln und Kiesbänke dürfen nicht betreten werden.

Unsere Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Google Analytics.

Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. ... mehr Info >

Ich akzeptiere